Ökumenischer Kreuzweg


In vier Stationen durch die Passionszeit – Das Miteinander entdecken

In diesem Jahr laden die vier Diezer Kirchengemeinden dazu ein, auf einem Kreuzweg im März das Miteinander zu entdecken. Ganz corona-konform ohne Gruppenzusammenkünfte.

In jeder Kirchengemeinde gibt es einen Gedanken aus der Leidensgeschichte Jesu, der im Zentrum steht. In der St. Peterkirche geht es um das „Mitleiden“. Die Herz Jesu Kirche widmet sich dem „Mitgehen“. In der Stiftskirche findet man einen Gedankenimpuls zum „Mittragen“ und in der Jakobusgemeinde wagt man den Ausblick auf das „Mitfreuen“.

Gerade in den Monaten der Pandemie ist Gemeinschaft und Solidarität ganz wichtig. Mit anderen mitleiden, ihr Leid mittragen und die beschwerlichen Wege mitgehen, das hilft und stärkt. Und dann gibt es auch wieder Gelegenheit zum Mitfreuen.

Diese Aspekte finden sich auch in der biblischen Passionsgeschichte von Jesus. Die Kirchengemeinden laden Sie ein, sich von den Installationen oder Ausstellungen in den einzelnen Kirchengemeinden zu eigenen Gedanken anregen zu lassen und das Miteinander zu entdecken.

Diesen Beitrag teilen